Umweltschutzmaßnahmen

Das Seminarhaus San Antón wird zu 100% immobil und mobil mit Strom aus eigener Produktion mit 15 kW peak Photovoltaik betrieben. Für die Mobilität werden zwei Elektroautos, das Fahrrad und die eigenen Beine genutzt. Die Heizung über eine Wärmepumpe und die thermische Solaranlage spart im Jahr 10 Tonnen CO² und die Photovoltaik übernimmt die volle Abdeckung des restlichen Verbrauchs an Strom für Heizung, Licht, Kühlung, Kochen und Mobilität und spart weitere 10 Tonnen pro Jahr an CO². Wir und unsere Gäste helfen somit unseren ökologischen Fußabdruck zu verkleinern. Im Gesamten sind wir energieautark. Die ins Netz eingespeiste Energie bei Überschuß wird uns im Winter von der Alpe Adria Energie (AAE) wieder als reiner Ökostromanbieter zurückgeliefert (natürlich kostet uns dieser deal Netzgebühren und Steuern für den Gebrauch des Netzes als Speicher).

 

Unsere Umweltschutzmaßnahmen auf einen Blick:

• 44 m² Sonnenkollektoren für Warmwasser und teilsolare Heizung

• Luftwärmepumpe für die gesamte Heizung

• Photovoltaikanlage (15 KVAp) zur Stromversorgung im Haus oder Einspeisung ins Netz (deckt den Jahresbedarf)

• Wärmedämmung aller Gebäude auf Passivhausstandart

• Led - Leuchten in allen Gästezimmern und natürlich auch privat

• keine umweltschädlichen Holzschutzmittel (außen gar keine, innen Naturöl und Wachs)

• Mülltrennung (wenn die Gäste mitspielen)

• der Traktor wird im Frühjahr, Sommer und Herbst mit 50/50 Pflanzenöl/Diesel für Holzarbeiten betrieben und im Winter zur Schneeräumung verwendet)